Lot 20
Václav Brožík (1851 - 1901) PORTRÄT EINER DAME IN HISTORISCHEM GEWANDE

Nach 1880
Öl auf Leinwand
32,3 x 27 cm (h x b)
Signiert: Unten links signiert mit „BROŽÍK.“

Rufpreis
85 000 CZK
   |   3 333 EUR
Erzielter Preis
85 000 CZK
   |   3 333 EUR
preis ohne Aufpreis

Das Porträt einer Dame in historischem Gewande ist zweifelsfrei ein schönes und typisches Werk von Václav Brožík. PhDr. Naděžda Blažíčková-Horová führt in ihrem Fachgutachten aus:
„Zur Sommer-/Herbstwende 1879 besuchte Brožík die Niederlande, um die flämischen und niederländischen Gemälde des 16. bis 18. Jahrhunderts kennenzulernen. Am meisten beeindruckten ihn die mondänen Porträts und die Techniken der virtuosen kleinen Genreszenen der Salonmalerei aus der Zeit um das Ende des 17. Jahrhunderts, die behagliche Momente im Leben holländischer Patrizier in ihren opulenten privaten Wohnsalons beschrieben. Ihr Einfluss zeigte sich deutlich in Brožíks Gemälden, insbesondere in der ersten Hälfte der 1880er Jahre. Zu dieser Zeit schuf er ganze Serien von Porträts in historisierenden Gewändern, die einander in ihrer Komposition sehr ähnlich waren, inhaltlich belanglose Konversationen aus dem Familienleben zu kunstvollen Kompositionen arrangiert. Das vorgelegte Gemälde stammt aus der Serie dieser Porträts und Kompositionen, die ein hervorragendes Beispiel für Brožíks gesellschaftliche Themen sind, die im Geist der niederländischen feinen Malerei gemalt wurden. Es ist ein brillantes Gemälde, das unter dem Eindruck einer Studienreise nach Holland entstand.“