Lot 18
Cornelis Lieste (1817 - 1861) LANDSCHAFT MIT REITERN

1. Hälfte des 19. Jahrhunderts
Öl auf Leinwand
24 x 30 cm (h x b)
Signiert: Unten rechts signiert mit „ C. Lieste“

Rufpreis
24 000 CZK
   |   941 EUR
Erzielter Preis
31 000 CZK
   |   1 216 EUR
preis ohne Aufpreis

Die Landschaft mit Reitern des berühmten niederländischen Malerersn Cornelis Lieste ist ein hervorragendes Beispiel für Malerei der Romantik. Im Alter von 23 Jahren unternahm Cornelis Lieste eine Studienreise nach Belgien und Deutschland und etablierte sich bald vor allem als Landschaftsmaler, wobei er häufig direkt in den Dünen Nordhollands erste Bozzetti anfertigte. Typisch war sein breiter Himmel mit niedrigem Horizont und oftmals dramatischen Lichtverhältnissen, weshalb er auch als „Lichtmaler“ bezeichnet wurde. Neben Heidelandschaften malte er auch Winter- oder Waldlandschaften, bei welchen er gerne die feinen Details von Baumblättern herausarbeitete. 1846 wurde er zum Mitglied der „Teeken-kollegie“ Kunst Zij Ons Doel in Haarlem und zum Mitglied der Königlichen Akademie der Künste in Amsterdam ernannt. Lieste beschäftigte sich auch mit der Lithografie. Seine Arbeiten sind unter anderem im Rijksmuseum in Amsterdam, im Teylers Museum in Haarlem, im Boijmans Van Beuningen Museum in Rotterdam, im Stedelijk Zwolle Museum und im B.C. Koekkoek-Haus in Kleeve vertreten.