Lot 21
Lazar Widemann (1697 - 1769) HERKULES IM KAMPF MIT HYDRA

70,5 cm (h)

Rufpreis
150 000 CZK
   |   5 556 EUR
Erzielter Preis
370 000 CZK
   |   13 704 EUR
preis ohne Aufpreis
Lazar Widemann zählte zu den besten in Böhmen arbeitenden Bildhauern des Hochbarock. Die überragende Mehrheit seiner Arbeiten entstand in West- und Mittelböhmen auf Bestellung der Grafen zu Vrtba. Auf ihre Kosten studierte der junge Widemann sogar an der Accademia del Disegno ve Florencii, wo er die Arbeit mit Marmor und Alabasta erlernte. Neben monumentalen Plastiken zur Schmückung von Kirchen und Palaisfassaden, widmete er sich der Schaffung kleiner Genre. Bekannt sind Marmorplastiken, die Themen aus antiken Legenden darstellen. Derartigen Arbeiten begann er sich zu widmen, nachdem er aus Italien zurückgekehrt war. Das vorgestellte Werk zeigt eine frapante Ähnlichkeit mit seinen feinen Marmor- und Alabastaarbeiten, am nächsten ist es jedoch der Statue der ihre Kinder wegziehenden Saturna aus der Sammlung des Country Museum of Art in Los Angeles. Herkules wird in heftiger Bewegung bei seinem Kampf mit der geschmeidigen Hydra dargestellt. Die Komposition birgt eine sehr starke Dynamik und Expressivität in sich, wodurch dieses Werk eindeutig dem Schaffenshöhepunkt des Autors zuzuordnen ist, der um das Jahr 1750 lag. Vergoldetes und patiniertes Holz.