Lot 94
Otakar Mrkvička (1898 - 1957) STRASSENECKE

39 x 31,5 cm (h x b)

Rufpreis
450 000 CZK
   |   17 647 EUR
Erzielter Preis
650 000 CZK
   |   25 490 EUR
preis ohne Aufpreis
Öl auf Holzplatte. Auf der Rückseite eine Ausstellungsetikette: Galerie Jos. R. Vilimek, ausgestellt 1943, Katalog Nr. 13 Das Gemälde „Straßenecke“ aus der Zeit kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs wurde 1943 in der Galerie Vilimek (heute Spala) zusammen mit anderen Werken mit ähnlichen Themen über geheimnisvolle Prager Winkel und Ecken ausgestellt. Otakar Mrkvicka, ein bedeutender Vertreter der Zwischenkriegsavantgarde, der vor allem wegen seiner Kunstkritiken bekannt war, war ein enger Zeitgenosse von J. Styrsky und Toyen; erst heute erfährt sein Werk allmählich mehr Anerkennung. Anfänglich stark von der konstruktivistischen Ästhetik Devetsils beeinflusst, wandelte sich sein Werk in den 1930er-Jahren zum poetischen Primitivismus. Trotz seiner geringen Größe folgt dieses optisch außergewöhnliche Werk dem Trend, die Atmosphäre mit einer Figur einzufangen, hier einem nächtlichen Spaziergänger. Als das Gemälde ausgestellt wurde, schrieb Honzik dazu: "Die nächtliche Welt in Mrkvickeks Gemälden ist an sich nicht furchterregend. Die Dunkelheit ist barmherzig und verdeckt die Armut ebenso, wie die Magie der Feste sie in Tageslichtbildern verdeckt. Selbst das Laster, das wir in der Dunkelheit nach der blassen Hure spüren, hat kein satanisches Gesicht wie bei Felicien Rops. Es ist nur eine der Form dieser Welt, die der Maler mit Bewunderung in seine Bilder aufnahm, wie ein Schmetterlingsjäger, der den schrecklichen Totenkopfschwärmer mit der gleichen Liebe in seine Sammlung aufnimmt, wie den Bläuling." Materialforschung von Jana Zahorova. Ref.: Katalog Galerie Jos. R. Vilimek, 1943.

Andere Auktionsgegenstände

LIBER CHRONICARUM

Lot 1 Hartmann Schedel (1440 - 1514) LIBER CHRONICARUM

Rufpreis
650 000 CZK | 25 490 EUR
Erzielter Preis
650 000 CZK | 25 490 EUR
DE REVOLUTIONIBUS ORBIUM COELESTIUM

Lot 2 NICHOLAS COPERNICUS (1473 - 1543) DE REVOLUTIONIBUS ORBIUM COELESTIUM

Rufpreis
1 900 000 CZK | 74 510 EUR
Erzielter Preis
2 000 000 CZK | 78 431 EUR
ACADEMIA NOBILISSIMAE ARTIS PICTORIAE

Lot 3 JOACHIM VON SANDRART (1606 - 1688) ACADEMIA NOBILISSIMAE ARTIS PICTORIAE

Rufpreis
40 000 CZK | 1 569 EUR
Erzielter Preis
41 000 CZK | 1 608 EUR
DES VOLLKOMMENEN TEUTSCHEN JÄGERS ANDERER HAUPT-THEIL

Lot 4 JOHANN FRIEDRICH VON FLEMMING (1670 - 1733) DES VOLLKOMMENEN TEUTSCHEN JÄGERS ANDERER HAUPT-THEIL

Rufpreis
38 000 CZK | 1 490 EUR
Erzielter Preis
10 000 CZK | 392 EUR
MADONNA MIT JESUSKIND

Lot 5 GIOVANNI BADILE (1379 - 14481451) MADONNA MIT JESUSKIND

Rufpreis
500 000 CZK | 19 608 EUR
Erzielter Preis
500 000 CZK | 19 608 EUR
DIE JUNGFRAU MIT DEM KINDE UND DER HL. ANNA

Lot 6 DIE JUNGFRAU MIT DEM KINDE UND DER HL. ANNA

Rufpreis
350 000 CZK | 13 725 EUR
Erzielter Preis
350 000 CZK | 13 725 EUR
ITALIENISCHER RENAISSANCERAHMEN

Lot 7 ITALIENISCHER RENAISSANCERAHMEN

Rufpreis
55 000 CZK | 2 157 EUR
Erzielter Preis
65 000 CZK | 2 549 EUR
ZWEI RELIEF-PORTRÄTS RÖMISCHER KAISER

Lot 8 Neznámý Italský Mistr (????) ZWEI RELIEF-PORTRÄTS RÖMISCHER KAISER

Rufpreis
45 000 CZK | 1 765 EUR
Erzielter Preis
45 000 CZK | 1 765 EUR
VON NYMPHEN UND EINEM FAUN GEEHRTE VENUS

Lot 9 Bartholomeus Spranger (1546 - 1611) VON NYMPHEN UND EINEM FAUN GEEHRTE VENUS

Rufpreis
280 000 CZK | 10 980 EUR
Erzielter Preis
23 225 CZK | 911 EUR
DIE HL. AGNES VON ROM

Lot 10 ŘÍMSKÁ ŠKOLA DIE HL. AGNES VON ROM

Rufpreis
200 000 CZK | 7 843 EUR
Erzielter Preis
3 466 CZK | 136 EUR
DIE GEBURT DER JUNGFRAU MARIA

Lot 11 KAREL ŠKRÉTA (1610 - 1674) DIE GEBURT DER JUNGFRAU MARIA

Rufpreis
800 000 CZK | 31 373 EUR
Erzielter Preis
950 000 CZK | 37 255 EUR
BAROCKE TISCHUHR

Lot 12 BAROCKE TISCHUHR

Rufpreis
100 000 CZK | 3 922 EUR
Erzielter Preis
100 000 CZK | 3 922 EUR