Lot 46
Václav Brožík (1851 - 1901) STILLLEBEN MIT OBST UND HEISSWASSERKANNE

61 x 81,5 cm (h x b)

Rufpreis
800 000 CZK
   |   29 630 EUR
Erzielter Preis
1 700 000 CZK
   |   62 963 EUR
preis ohne Aufpreis
Das Genre des angebotenen Bildes, das ursprünglich aus der Sammlung des Kunsthistorikers PhDr. Eduard Šafařík stammt, macht es wahrlich einzigartig. Ein Stillleben als solches ist nämlich im Werk des Autors eine absolute Rarität; Meist ist es nur die Ergänzung eines abgebildeten Möbelstücks, eine Abrundung der Salonatmosphäre und Teil eines größeren Bildes. Hier ist das Stillleben jedoch das Hauptmotiv, das im Hinblick auf seine Ausführung der präzisen niederländischen Malerei zuzuordnen ist, die Brožík im Jahr 1879 direkt in den Niederlanden studiert hatte. Frau PhDr. Blažíčková-Horová zählt das Gemälde ob der Bravourösität der handwerklichen Ausführung und der Einzigartigkeit des Themas zu den besten Arbeiten vom Brožík. Als Motiv wählte der Künstler den niederländischen Miniatur-Malstil, mit Früchten und einer Heißwasserkanne, die er in gewissermaßen intimer Atmosphäre darstellte, die ein wenig von der Form abweicht, in der er sein 1896 entstandenes Gemälde 'Besuch' schuf, und ebenso von seinem 1898 entstandenen Werk, das Ludwig den XIII mit Kardinal Richelieu zeigt. Fachgutachten: PhDr. Naděžda Blažíčková-Horová; veröffentlicht von Naděžda Blažíčková-Horová in 'Václav Brožík (1851-1901)'; Katalog, Prager Nationalgalerie 2003, S. 272, Kat.-Nr. 266. Öl auf Leinwand, unten rechts signiert 'V. Brožík, Paris'.