Lot 121
Kamil Lhoták (1912 - 1990) TARGET

60 x 50 cm (h x b)

Rufpreis
600 000 CZK
   |   24 000 EUR
Erzielter Preis
600 000 CZK
   |   24 000 EUR
preis ohne Aufpreis
Maler, Grafiker und Illustrator mit unnachahmlichem Stil, dessen Werke auf dem Auktionsmarkt sehr gefragt sind. Als Autodidakt, der während des Krieges Hunderte von Werken schuf, sagt er, dass in dieser Zeit "das suchende KL" zum Maler Kamil Lhoták wurde. So präsentiert er sich, indem er auf einem seiner Werke aus dem Jahr 1942, dem Gründungsjahr der Gruppe 42, der er ebenfalls angehörte, mit vollem Namen unterschreibt; Dieses aus einer bedeutenden deutschen Sammlung stammende Gemälde entstand auf der Grundlage der Lithografie "Zielscheibe" aus dem Jahr 1965. Das Gemälde stammt aus einer Zeit, in der er zum ersten Mal eines seiner Symbole präsentierte, die Wüstenmaschine, ein erfundenes Sanduhr-förmiges Objekt. Beide Werke zeichnen sich durch ihre Komplexität und die Einfachheit des alles aussagenden Themas aus. In der Landschaft wird ein Ziel gesetzt, das hinter dem zentralen Motiv nur auf einen kleinen Ausschnitt der Leinwand blicken darf. Aufgeführt im Werkverzeichnis unter Nr. 1293/3, Libor Šteffek: Kamil Lhoták - Obrazy,

Andere Auktionsgegenstände